Preis von Lindwerder 2018 & Berliner Jüngstenmeisterschaft 2018 – Tag 1

Samstag, 09. Juni 2018

Die Sonnenstrahlen wecken uns zeitig und zaubert allen ein Lächeln ins Gesicht. Schön! So kann der erste Regatta-Tag beginnen. Auf dem Gelände herrscht schon reges Treiben. Die Boote werden segelfertig gemacht, die Kinder schmeißen sich in ihre Segelkleidung und sind pünktlich um 10:00 Uhr zur Steuermannsbesprechung bereit. Nun gibt es die letzten Informationen zum gesetzten Kurs und den aktuellen Windbedingungen. Im Anschluss geht es dann zügig aufs Wasser – einsegeln und warm machen! Unsere Teams möchten noch ein, zwei Manöver durchgehen.

Kurs 2 – Up and down
Foto: Sheila Thalau
Letzte Anweisungen von der Trainerin Sabrina Rahn, bevor es aufs Wasser geht.
Foto: Sheila Thalau

Mit etwas Verspätung startet dann um 12:10 Uhr die erste Wettfahrt. Es ist sehr sonnig und warm und der Wind sehr unausgeglichen. Immer wieder wechselt er spontan seine Richtung. Trotzdem verläuft alles prima. Als die erste Wettfahrt geschafft ist, gibt es eine kurze Pause inkl. Feedback der Trainer*innen, bevor die zweite Wettfahrt beginnt. Diese verläuft auch ohne Probleme, lediglich die dritte Wettfahrt führt zu etwas Unruhe. Der Wind ist nämlich mittlerweile eingeschlafen und die Temperaturen gestiegen. Die Wettfahrtleitung überlegt den Kurs zu verkürzen – es wird jedoch demokratisch eine Entscheidung dagegen getroffen.

Um ca. 16:00 Uhr erhalten wir den Anruf von Inge, dass die dritte Wettfahrt geschafft ist und die Boote nun reinkommen werden. Das ist das Startsignal für unser Organisations-Team an Land: die leckeren Salate und gekühlten Softgetränke werden auf das Buffet gestellt, der Kaffee wird gekocht und der Grill angefeuert. Wir möchten mit den Kindern, Trainer*innen und Eltern nun einen schönen Resttag verbringen. Das ist uns auch absolut gelungen. Die Stimmung ist wirklich ganz wunderbar, allen schmeckt es und alle sind satt geworden. Uns wird immer wieder bestätigt, wie schön es auf unserem Clubgelände ist, was uns unglaublich freut.

Ergebnisse am heutigen Tag: Team “Viel zu schnell” 8, 10, 13; Team “Blitz” 9, 6, 7; Team “Tom” 9, 16, DNF

Auch von Land aus werden die Segler*innen genau beobachtet.
Foto: Sheila Thalau

Verluste am heutigen Tag: Sonnenbrille & Ohrring (nach einer recht brenzligen Situation auf dem Trainerboot von Inge).

Weitere Erkenntnisse am heutigen Tag: Der Trailer vom Sailing-Team Weser-Ems ist kaputt und muss noch einige Tage auf unserem Gelände verweilen, weil die benötigten Ersatzteile leider nicht vorrätig sind.

Trotz Unterstützung: Am Trailer ist vorerst leider nichts zu machen.
Foto: Sheila Thalau
Dann bleibt der Trailer eben noch etwas länger bei uns. Liebe Grüße ans Sailing-Team Weser-Ems!
Foto: Sheila Thalau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × vier =