IDJüM 2018 – Tag 9 – 03.08.2018

Heute ist der letzte Tag der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft 2018. Der (sehr freundliche und aufmerksame) Gastgeber war der Yachtclub Steinhuder Meer.

Wir starten um 09:30 Uhr mit der Steuermannbesprechung in den letzten Regattatag. Jens Hahlbrock wird alles versuchen, so viele Wettfahrten wie möglich durchzuführen. Die ersten Eltern und Trainer*innen beginnen bereits die Zelte abzubauen sowie die ersten Sachen zu packen – unser Team “Viel zu schnell” wird erst morgen die Heimreise antreten.

Direkt nach der Steuermannbesprechung ging es für die Segler*innen aufs Wasser. Die letzte Wettfahrt steht an. Das Motorboot von Trainerin Sabrina Rahn (SC Gothia) hat leider einen Motorschaden. Aus diesem Grund muss sie bei einer anderen Trainerin mit raus fahren. Hoffentlich ist das kein all zu großer Schaden.

Um 13:00 Uhr kommen die Boote nach einer Wettfahrt wieder zurück und es ist amtlich: Team “Attention” – Stefan (SVSS) & Moritz (SVSS) sind (wie im vergangenen Jahr) Deutsche Jüngstenmeister! Vize-Jüngstenmeister ist das Team “Double action” mit Tim (YCP) & Johanna (SC Gothia) und auf dem dritten Platz ist das Team “Woody” mit Nik & Oke (PSV 1908).  Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Das Siegerteam gibt eine Runde alkoholfreien Sekt & Saft aus.
Foto: Inge Neumerkel

Wir gratulieren aber vor allem unserem Team “Viel zu schnell” mit Anna & Pepe. Sie waren bei der heutigen Wettfahrt auf dem sensationellen siebenten Platz (!!!) und sind insgesamt auf Platz 18 der IDJüM 2018 gesegelt! Wir finden das wirklich absolut großartig, drücken und gratulieren euch ganz herzlich!  Auf der Homepage von manage2sail könnt ihr alle weiteren Ergebnisse einsehen!

Die Sieger*innen der IDJüM 2018 bei der Siegerehrung!
Foto: Inge Neumerkel

Um 15:00 Uhr beginnt die Siegerehrung mit abschließender Gartenparty und Barbecue. Es wurden die ersten drei Plätze geehrt, die U14-Teilnehmer*innen sowie der jüngste Teilnehmer der IDJüM 2018 – mit acht Jahren ist das unser Pepe!

Jens Hahlbrock ehrt Pepe als jüngsten Teilnehmer der IDJüM 2018.
Foto: Inge Neumerkel
Pepe zeigt stolz seinen Preis für den jüngsten Teilnehmer – der Wanderpokal mit dem Haubentaucher.
Foto: Inge Neumerkel
Bald schmückt ein Bild mit Pepes Namen den wunderschönen Wanderpokal. Foto: Inge Neumerkel
Die Geschichte vom Haubentaucher.
Foto: Inge Neumerkel
Die U14-Teilnehmer*innen werden ausgezeichnet.
Foto: Inge Neumerkel

Die Segler*innen, die nun in eine andere Bootsklasse umsteigen, lassen sich zur Erinnerung ihre Spi´s unterschreiben.

Foto: Inge Neumerkel

Tja, das war es dann auch schon. Die Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft 2018 ist vorbei. Leider hat uns der Wind etwas im Stich gelassen, was wir unglaublich schade finden. Es war aber dennoch toll, die Tage mit den anderen Teeny-Segler*innen zu verbringen. Für Anna wird es die vorletze Saison im Teeny sein – für Pepe hat die Teeny-Zeit erst begonnen. Unser Verein wird demnach mit Sicherheit im nächsten Jahr erneut mit seinem Team “Viel zu schnell” an der IDJüM teilnehmen! Wir freuen uns schon auf viele neue und alte Gesichter.

Habt eine gute Zeit und passt auf euch auf! Wie sagt man so schön? Wir wünschen allen Segler*innen alles Gute und immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel. Ahoi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − acht =