Teeny Trophy Stößensee – 05./06.09.2020

Am ersten Septemberwochenende fand die bisher größte Teeny-Regatta dieser (coronabedingt) ungewöhnlichen Saison mit insgesamt 21 Teams auf der Unterhavel statt: Teeny Trophy vom Yacht-Club Stößensee. Für den YCM starteten Team “699 viel zu schnell” und “140 one for two”.

Am Samstag wurden bei Sonne und angenehmen Wind (2-3 Beaufort) insgesamt drei Wettfahrten gesegelt. Um 12:00 Uhr erfolgte der erste Start und es wurde ein Dreieckskurs gefahren. Weil der Wind während der Wettfahrten immer wieder drehte, wurde der Kurs neu ausgelegt – zum Halbwindkurs von Tonne 1 zu Tonne 2. Simon und Amira haben leider ein sehr altes Boot, welches nicht wirklich getrimmt ist und seine letzten Tage schon hinter sich hat. Aus diesem Grund schwindet bei ihnen zunehmend die gute Laune und damit auch jegliche Motivation. Zurück an Land erhellte sich die Stimmung wieder, denn dort konnten sich die Segler*innen im Vereinsrestaurant zwischen knuspriger Pizza und leckeren Spaghetti entscheiden.

Team “699 viel zu schnell” bei der Waffelregatta.
Foto: Inge Neumerkel

Am Sonntag erfolgte um 11:00 Uhr der erste Start. Amira und Simon waren heute leider nicht mehr dabei. Pepe & Ben hingegen waren voller Tatendrang. Nachdem allerdings die erste Wettfahrt abgebrochen wurde, weil Tonne 3 wegtrieb, – ausgerechnet als Pepe im ersten Drittel lag – war er so deprimiert, dass er nicht weiterfahren wollte. Nach einem unschönen Geschwisterstreit entschieden wir, dass es gut ist für heute und wir in den Heimathafen fahren – Ben bei mir im Schlauchboot und Pepe im Teeny. Die gemeinsame Siegerehrung auf dem Gelände des YCSt haben wir dadurch leider nicht miterlebt.

Pepe & Ben erreichen am Ende Platz 21, vor Simon & Amira auf Platz 22. Naja, abhaken und die Erfahrungen für die nächste Regatta mitnehmen.

Die Ergebnisse können bei raceoffice eingesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × eins =